Kig Dixieland Festival vom 20. – 24. Mai 2020

Durchgeboxt!

Das Kig Dixieland Festival 2020 präsentiert zum 40. Mal „Jazz im Boxring“


Kig Dixieland Festival 2020

Im Jahr 1980 wurde die Kulturelle Interessengemeinschaft (Kig) von Jugendlichen der Dresdner Baubetriebe als eine Art von Jugendclub gegründet. Eigentlich sollte der Schwerpunkt der Tätigkeit auf der Organisation von Rockkonzerten liegen, aber schon 1981 befand uns die Leitung des Dresdner Dixieland Festivals für befugt, eine eigene Dixieland-Veranstaltung für die Bauarbeiterjugend im Rahmen des Festivals durchzuführen. So kam es am 15.05.1981 im alten Steinsaal des Hygiene Museums Dresden zur ersten Dixieland-Veranstaltung der Kig, wo die mitten im Saal aufgebaute Bühne optisch als ein Boxring wahrgenommen wurde. Es spielten:  Tower Jazzband, DDR Swing Dixie Band Gabrowo, VR Bulgarien Old School Band, Schweiz.

Es entstand der Name “Jazz im Boxring“, unter dem wir dann im Programm des Dixieland Festivals zu finden waren. Es gab stimmungsvolle Konzerte, lockere Atmosphäre und ständig wechselnde Spielstätten, wie die alte Eissporthalle in der Pieschener Allee im Jahr 1983 oder in der Messehalle am Fucikplatz, in der wir 1984 vom Publikum förmlich überrannt worden sind. Wir hatten ungewöhnliche Spielstätten wie z. B. Dresdner Schulsporthallen, in die wir Sportbänke aus allen möglichen Dresdener Schulsporthallen zusammengetragen hatten, um für all unsere Gäste Sitzplätze anbieten zu können. Dazu war der ganze Verein voll im Einsatz.

Durch Zufall war es 1995/1996 möglich, unseren „Boxring“ in der Großmarkthalle an der Weißeritzstraße durchzuführen. Dort konnten wir eine größere Resonanz beim Publikumszuspruch feststellen.

Im Jahr 1997 kam es für die Kig zu einer einschneidenden Veränderung. Der Veranstalter des Dixieland Festivals, der SFV, konnte uns keine Bands mehr zur Verfügung stellen und wir übernahmen die Programmgestaltung mit der vertraglichen Bindung der Bands in eigener Regie. Der Stimmung bei den Konzerten in den folgenden Jahren im Ammonhof tat dies aber keinen Abbruch. Aus dem „Boxring“ mit nur einer Veranstaltung hatte sich mittlerweile ein eigenes kleines Festival entwickelt. Mit vielen Jazzbands haben wir regen Kontakt, ob nun die Carling Family Jazzband (Schweden), The Spirit of New Orleans (Dänemark) oder Bands aus den Niederlanden und Frankreich.

Wir freuen uns, im Jahr 2020 zur 40. Ausgabe von „Jazz im Boxring“ viele Bekannte begrüßen zu können. Die dänischen Bands besuchen uns nun schon seit Jahren mit den Fanclubs. Die großen Konzerte sind nicht mehr so angesagt, aber dafür findet ein intimer Rahmen beim gereiften Publikum immer noch reichlich Anklang.

Am 23.05.2020 ist es dann so weit: Im Kellergewölbe der Neustädter Markthalle erwartet den geneigten Boxring-Fan, dieses Mal auf 2 Boxring-Bühnen, ein Markthallen-New-Orleans-Feeling im historischer Ambiente.

Es soll Leute geben, die sind seit 40 Jahren immer dabei!